Vier erstaunliche Wirkungen von Kurkuma auf deinen Körper und deine Gesundheit

Vier erstaunliche Wirkungen von Kurkuma auf deinen Körper und deine Gesundheit

Kurkuma ist ein wunderbares Gewürz. Es verleiht Lebensmitteln nicht nur einen guten Geschmack, sondern mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass es die menschliche Gesundheit verbessern kann.


Kurkuma wird in Indien seit Tausenden von Jahren als Medizin verwendet. Kurkuma ist voll von Curcumin, das eine starke antioxidative und entzündungshemmende Wirkung hat.


Entzündungshemmende Wirkung

Aufgrund seiner starken entzündungshemmenden Eigenschaften wird Kurkuma auch als Zusatz in einigen entzündungshemmenden Arzneimitteln verwendet. Es ist bekannt, dass Curcumin das NF-κB-Molekül blockiert, das zu Zellkernen wandert und Entzündungen aktiviert. Wenn du also Kurkuma essen oder ein Curcuminpräparat einnimmst, kannst du Entzündungen reduzieren. Antioxidantien können oxidative Schäden blockieren. Sie binden an freie Radikale und neutralisieren sie, bevor sie Schaden anrichten. Aber das ist noch nicht alles, was Curcumin kann. Es regt auch deinen eigenen Körper mit Antioxidantien an, härter zu arbeiten. Auf diese Weise erhälst du doppelten Schutz.


Geringeres Risiko für Herzerkrankungen

Herzkrankheiten töten Menschen auf der ganzen Welt, und da Curcumin eine starke, entzündungshemmende und antioxidative Verbindung ist, kann es die Gesundheit deines Herzens verbessern. Curcumin wirkt auch auf Blutgefäße.

Krebsvorsorge

Krebs ist eine der tödlichsten Krankheiten, mit denen Menschen konfrontiert sind. Es tritt auf, wenn das Wachstum bestimmter Zellen schnell und unkontrolliert wird. Krebszellen wachsen dann und breiten sich auf andere Körperteile aus. Es gibt viele verschiedene Formen von Krebs, und einige von ihnen können empfindlich auf Curcumin reagieren. Studien haben gezeigt, dass Curcumin das Wachstum und die Ausbreitung von Krebszellen verlangsamen kann.

Schmerzlinderung

Viele sogenannte Schmerzmittel, die du ohne Rezept kaufen kannst, zielen nicht auf Schmerzen, sondern auf Entzündungen. Ibuprofen ist ein gutes Beispiel. Studien haben gezeigt, dass Curcumin genauso wirksam ist wie diese chemischen entzündungshemmenden Medikamente. Es ist besonders wirksam bei Menschen mit Arthritis. Tatsächlich hat sich Curcumin als noch wirksamer als ein entzündungshemmendes Medikament für Menschen mit rheumatoider Arthritis erwiesen. Curcumin kann auch für Menschen mit Verletzungen oder Schmerzen nach dem Training nützlich sein. Der Rat ist, beim Verzehr von Kurkuma unbedingt etwas schwarzen Pfeffer hinzuzufügen. Dies sollte für Sie kein Problem sein, da die Kombination zweier Gewürze mehr als hervorragend ist.

Schreibe einen Kommentar